0
0 In Beanies & Snoods/ Dies & Das

Was ist eigentlich eine Beanie?

Nachdem ich immer wieder gefragt werde warum ich meine Mützen Beanies nennen – hier mal eine kleine kurze Erklärung, für alle die noch nicht wissen was eine Beanie ist 🙂

Die Beanie Mütze, auch als Schlumpfenmütze bekannt, sie ist im Prinzip nichts anderes als eine Pudelmütze, lediglich ohne den Bommel. Woher kommt nun also die recht ungwöhnliche Bezeichnung „Beanie“?

Diese kommt, wenig verwunderlich, aus dem Englischen und ist klarerweise eine Anlehnung an das Wort „bean“, zu Deutsch „Bohne“, was im englischen Volksmund ein Synonym für den Kopf ist.

In der heutigen Zeit erfreuen sich Beanie Mützen vor allem unter Skatern, Snowboardern und Hip-Hoppern großer Beliebtheit.

Nun hat sich der Beanie Trend seit einigen Saisons auch unter die Gruppe der Hipster und Alternativlinge eingeschlichen, allerdings in einer etwas abgewandelten Form. Wer hip sein will, trägt im Winter, passend zu Hornbrille und Jutesack, einen sogenannten Long Beanie. Dabei handelt es sich, im Gegensatz zum konventionellen Modell, um eine verlängerte Mütze, die der Kopfbedeckung der Schlümpfe verdächtig ähnlich sieht.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply